Skip to main content

Fujitsu

Deutschland

 

Fujitsu setzt Maßstäbe in Sachen Cloud-Sicherheit

Umfassende Sicherheitserweiterungen für verbesserte Services in der Private Cloud sowie der Trusted Cloud – ohne Zusatzkosten

München, 24. November 2010 -

Mit einem umfassenden Paket an Sicherheitsmaßnahmen verbessert Fujitsu ab sofort weiter die Sicherheit von IT-Umgebungen sowohl in einer Private Cloud als auch in einer Trusted Cloud. Ohne zusätzliche Kosten erhalten Kunden mit dem Standard-Paket Intrusion Detection und Prevention, Firewalls und sichere Web-Server. Darüber hinaus können Kunden zusätzliche Services hinzubuchen, wenn sie die Sicherheit ihrer Daten weiter erhöhen möchten.

 

Damit ebnet Fujitsu den Weg für eine flächendeckende Einführung von Cloud-basierten Services. Ein Auszug aus einer unabhängigen Untersuchung von Forrester Research mit dem Titel „Sicherheit in der Cloud“* belegt: „Für Unternehmen sind Sicherheitsbedenken der häufigste Grund, Cloud-Services nicht einzuführen. […] Die Entwicklung sicherer Cloud-Services ist daher richtungsweisend für den Markt für Sicherheitslösungen."

 

Darüber hinaus zeigt eine aktuelle Untersuchung von Fujitsu**, dass sich 88 Prozent der Menschen darüber Sorgen machen, wer auf ihre Daten zugreifen kann. Fujitsu garantiert nun für die Daten in Private, Trusted und Hybrid Clouds die gleichen Sicherheitslevel wie in den eigenen Rechenzentren der Unternehmen – und erwartet damit einen enormen Anstieg der Nachfrage nach diesen Services.

 

„Die wirtschaftlichen Vorteile für Kunden, die ihre IT-Infrastruktur ganz oder teilweise in eine Private Cloud, eine Trusted Cloud oder eine Hybrid Cloud auslagern, liegen heute klar auf der Hand“, erklärt Andre Kiehne, Vice President Services bei Fujitsu Technology Solutions. „Unabhängige Untersuchungen unterstreichen, dass Sicherheitsbedenken Unternehmen von Cloud-Services abhalten. Aus diesem Grund bietet Fujitsu seinen Kunden ohne Zusatzkosten umfassende Sicherheitsstandards in Private Clouds und Trusted Clouds an. In vielen Fällen sind damit die in ein Tier 3-Rechenzentrum von Fujitsu ausgelagerten Informationen und Services wesentlich sicherer, als wenn sie vom Kunden selbst verwaltet würden.“

 

Weltweites Cloud-Netzwerk von Fujitsu

Fujitsu definiert eine Trusted Cloud als eine von einer begrenzten Anzahl an Unternehmen gemeinsam genutzte Umgebung in einem Fujitsu-Rechenzentrum. Dabei verfügen die Kunden über getrennte Netzwerke sowie virtuelle Server und Storage-Komponenten. Eine Private Cloud definiert Fujitsu als unternehmensspezifische IT-Umgebung mit dedizierten IT-Systemen. Sie kann entweder beim Kunden vor Ort oder im Fujitsu-Rechenzentrum angesiedelt sein.

 

Fujitsu verfügt über ein weltweites Netz an Rechenzentren mit hohem Sicherheitsniveau (Tier 3+). Dieses ist die Basis für die von Fujitsu angebotenen Cloud-Services. Alle Fujitsu-Rechenzentren bieten standardmäßig Redundanz für sämtliche kritischen Infrastrukturen, beispielsweise die Stromversorgung für Netzwerkkomponenten oder die Anschlussleitungen. ISO-Zertifizierungen bescheinigen IT-Sicherheit, Umweltverträglichkeit und transparentes Qualitätsmanagement.

 

Um die ausgelagerten Daten vor unbefugtem Zugriff oder vor Angriffen zu schützen, bietet Fujitsu dedizierten V-LAN-Zugang kombiniert mit Firewalls und hochsicherem Zugang sowie sichere VPN-Tunnels. Das Vorhalten der Kundendaten erfüllt sämtliche gesetzlichen Vorgaben – sowohl die lokalen als auch die der EU. Standardmäßig sind Kundendaten in der Cloud immer komplett verschlüsselt. Allein die Kunden erhalten und verwalten die Schlüssel.

 

Umfassende Security-Services

Das Cloud Security-Angebot von Fujitsu umfasst insgesamt 13 unterschiedliche Sicherheitspakete. Ab sofort erhalten alle Bestands- und Neukunden das Standard-Security-Paket. Es ist für Trusted Cloud- und Private Cloud-Umgebungen erhältlich.

 

Kunden, die sich für zusätzliche Sicherheit oder weitere Funktionalitäten bezüglich der Datenverwaltung in einer Trusted Cloud oder einer Private Cloud interessieren, bietet Fujitsu zusätzliche optionale Sicherheitsmaßnahmen und -werkzeuge an. Dazu gehören zum Beispiel eine Komplettverschlüsselung der Daten oder ein Hochsicherheitszugang via Einmal-Passwörter, die per SMS oder über spezielle Tokens zur Verfügung gestellt werden. Unternehmen, die den Datenfluss in und aus ihrer Cloud heraus überwachen wollen, können darüber hinaus Lösungen für Anti-Spam und Content Filtering sowie sichere – und zugleich gesetzeskonforme und suchoptimierte – E-Mail-Archivierung wählen.

 

Quellen-Hinweise für die Redaktion

* “Security And The Cloud, Looking At The Opportunity Beyond The Obstacle”, von Jonathan Penn; mit Heidi Shey, Christopher Mines und Chetina Muteba. Veröffentlicht im Oktober 2010 von Forrester Research.

 

** "Personal Data in the Cloud: A Global Research of Consumer Attitudes”, in Auftrag gegeben von Fujitsu Research Institute und veröffentlicht von der Fujitsu Global Business Group (Teil der Fujitsu Limited). Basierend auf einer Marktuntersuchung von ORC International Limited im Namen der Fujitsu Global Business Group. Insgesamt beteiligten sich 3.000 Teilnehmer aus Australien, Deutschland, Japan, Singapur, den USA und Großbritannien. Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link:

http://www.fujitsu.com/downloads/SOL/fai/reports/fujitsu_personal-data-in-the-cloud.pdf .

 

 

-Ende-

 

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie auch über

Twitter:

http://twitter.com/Fujitsu_DE

 

Facebook:

http://www.facebook.com/Fujitsu.DE

 

Fujitsu-Blog:

http://blog.de.ts.fujitsu.com

 

Über Fujitsu

Fujitsu ist einer der führenden internationalen Anbieter von ITK-basierten Geschäftslösungen. Mit rund 170.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in 70 Ländern. Ein weltweites Netzwerk von System- und Services-Experten, hochverlässliche Computer- und Kommunikationsprodukte und modernste Mikroelektronik liefern den Kunden einen echten Mehrwert. Im Geschäftsjahr 2009 (zum 31. März 2010) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,6 Billionen Yen (50 Milliarden US-Dollar). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.fujitsu.com

 

Über Fujitsu Technology Solutions

Fujitsu Technology Solutions ist der führende europäische IT-Infrastruktur-Anbieter. Mit seinem Angebot für Großunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie für Privatkunden ist das Unternehmen in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas, des Nahen Ostens und auch in Indien vertreten. Im Rahmen seiner strategischen Ausrichtung auf „Dynamic Infrastructures“ bietet das Unternehmen ein umfassendes Portfolio an IT-Produkten, Lösungen und Services – von PCs und Notebooks über Rechenzentrumslösungen bis hin zu Managed Infrastructure und Infrastructure-as-a-Service. Fujitsu Technology Solutions beschäftigt über 13.000 Mitarbeiter und ist Teil der globalen Fujitsu Gruppe. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://de.ts.fujitsu.com/aboutus

 

Pressekontakt:

 

Fujitsu Technology Solutions

Blandina Mangelkramer

Senior Manager Public Relations Germany

Tel.: + 49 (0) 89-62060-4485

media.relations@ts.fujitsu.com

 

Fleishman-Hillard Germany GmbH

Robert Belle

Tel.: + 49 (0) 89 230 31 627

Fax: + 49 (0) 89 230 31 631

fujitsu-PR@fleishmaneurope.com